Ein Unternehmen der HELLMICH-Gruppe

 

Herr Sascha Battaglia
Einrichtungsleitung

 

Sonja Hundertmark 
Leitende Pflegefachkraft

Vorbereitung Sommerfest

Unser Kartoffelsalat zum Sommerfest

Das Sommerfest am 7. Juli 2017 stand vor der Tür. Es gab jede Menge zu tun. Am Tag vor dem Fest trafen wir uns um 10 Uhr um den Kartoffelsalat vorzubereiten.
Tabitha und Monika hatten zuvor schon die Tische zu einem großen Quadrat zusammengestellt. So konnten wir gut in einer großen Runde arbeiten. Alle bekamen Einweg-Schürzen,
-Handschuhe und ein -Häubchen. Die Hygienevorschriften mussten schließlich eingehalten werden! Es durfte ja kein Haar in der Suppe, nein, im Salat zu finden sein. Die Stimmung war bestens. Alle sahen richtig gut aus. Wie waschechte Hausfrauen. Jede bekam ein Brettchen und ein Küchenmesser.
Nun ging es los. Die „Küchenfee“ Claudia brachte einen großen Topf mit Pellkartoffeln nach dem anderen. Es nahm gar kein Ende! Trotzdem waren alle enorm motiviert und legten sofort mit dem Pellen der Kartoffeln los. Als dann die erste Schüssel mit gepellten Kartoffeln voll war ging es gleich an das Schneiden. Einige wollten die Kartoffeln in Stücke schneiden, weil sie es so gewohnt waren. Doch schließlich einigten wir uns darauf alles in Scheiben zu schneiden.
In der Zwischenzeit hatte Tabitha begonnen, die großen Zwiebeln zu schneiden. Sie wollte uns nicht weinen sehen. Zum Glück waren die Gemüsezwiebeln nicht scharf, so dass auch ihr das Weinen erspart blieb. Als nächstes wurden Gewürzgurken aus drei großen Gläsern geschnitten. Dann wurde eine große Palette mit hart gekochten Eiern gebracht. Auch diese wurden gepellt und in Stücke geschnitten.
Plötzlich überraschte unsere „Küchenfee“ Claudia uns mit einem Tablett voller Pinnekes. Was war denn das? Es sah aus wie Johannisbeerlikör und schmeckte fabelhaft. Möglicherweise war es auch kein Likör, aber lecker! Die Stimmung war so gut, dass wir anfingen Lieder zu schmettern. Wir dichteten sie ein bisschen passend um. „Wer will fleißige Hausfrauen sehen? Der muss zu uns Omis gehen. Schneidet fein, schneidet fein, der Salat wird nun bald fertig sein.“ Das Steigerlied „Glück auf, Glück auf“ durfte auch nicht fehlen. Zwischendurch wurde „geschnackt“ und es wurden ein paar Witze gemacht. So merkten wir gar nicht wie die Zeit verflog. Mehr als zehn große Schüsseln mit geschnittenen Zutaten standen dann vor uns. Wir waren stolz auf das Ergebnis. Dieses Erlebnis wird uns noch lange in guter Erinnerung bleiben.
Zum Abschluss sangen wir dann „So ein Tag, so wunderschön wie heute“. Alle waren gerührt. Wir Hausfrauen möchten auch in Zukunft gemeinsam etwas Leckeres zaubern. Die „Küchenfee“ brachte uns dann noch ein Pinneken. „Prost.“
Am nächsten Tag wurden unsere Zutaten noch mit Mayonnaise und Gewürzen verfeinert und hervorragend abgeschmeckt. Ein großes Dankeschön für alles an die „Küchenfee“! Beim Sommerfest waren dann alle von unserem Kartoffelsalat begeistert. Wir freuen uns, dass wir so zu einem gelungen Fest beitragen konnten.